Vermischtes

2013 Rekordjahr für die BMW Welt

Von Kristina Hillenbrand für ICS-digital (LLP)

Die BMW Welt gehört zu einer der größten Touristenattraktion der bayerischen Hauptstadt. Wer nach München kommt und sich für Autos und vor allem das bayerische Traditionsunternehmen BMW interessiert, wird um einen Besuch in der BMW Welt nicht herumkommen.

2013 konnte die Münchner Attraktion absolute Rekordzahlen verzeichnen. Insgesamt 2,93 Millionen Besucher kamen in die Ausstellungs- und Museumsräume der Sehenswürdigkeit. Das entspricht immerhin einem Zuwachs von knapp 20 Prozent verglichen mit dem Vorjahr, da waren es noch 2,45 Millionen Besucher gewesen. Insgesamt konnte die BMW Welt seit ihrer Eröffnung im Jahr 2007 mehr als 14 Millionen Besucher begrüßen.

Doch nicht nur der BMW Welt sondern auch dem dazugehörigen Event Forum und der Automobilabholung ging es im vergangenen Jahr sehr gut. BMW als Unternehmen konnte im vierten Jahr in Folge Rekordabsatzzahlen vermelden und bleibt somit der weltweit führende Premiumhersteller. Es ist ein ganzes Imperium, das sich mit den Jahren rund um den Konzern aufgebaut hat, inklusive BMW Kreditkarten von American Express und eben der anziehenden Touristenattraktion in München, so dass den Menschen gezeigt wird, dass BMW so viel interessanter ist, als man glaubt und noch viel mehr zu bieten hat als nur die Produktion von Fahrzeugen.

Im Grunde hätte BMW das eigentlich aber gar nicht nötig, wenn man die Verkaufszahlen der letzten Jahre einmal genau unter die Lupe nimmt. Der Konzernumsatz lag im vergangenen Jahr bei 76,06 Milliarden Euro. Auch in den kommenden Jahren wird mit einem erneuten Absatzzuwachs gerechnet und dadurch mit immer neuen Rekorden und Bestmarken beim Verkauf von Automobilen. BMW-Chef Norbert Reithofer ließ vermelden, er gehe davon aus, dass die Marke von zwei Millionen Fahrzeugen übertroffen wird. 2013 lieferte das Unternehmen insgesamt 1.963.798 Fahrzeuge aus, was 6,4 Prozent mehr als 2012 entsprach.

Auch was die BMW Welt angeht, ist man im Konzern zuversichtlich, dass die Besucherströme in Zukunft nicht abreißen werden. Rund 60 Prozent der Besucher kommen aus Deutschland und knapp 40 Prozent waren bisher öfter als einmal in der BMW Welt zu Gast. Ob deutsche oder internationale Touristen, die BMW Welt bleibt ein Erlebnis und wenn sich daraufhin nur einige der Besucher für den Kauf eines BMWs entscheiden, ist doch schon viel gewonnen.