Kategorie-Archiv: Umwelt/ Energie/ Ressourcen

Island_Eisberge_am_Schwarzen_Strand_11

Weltklimakonferenz in Paris: Zwei Strategien im Umgang mit dem Klimawandel für ein eher kleines Land wie Deutschland (Teil 2)

Wie bereits vor der Weltklimakonferenz erwartet (Teil 1 des Artikels), hat uns das Paris-Abkommen keinen Schritt näher zum 2-Grad-Ziel gebracht. Welche Strategie sollte ein eher kleines Land wie Deutschland nun im Umgang mit dem Klimawandel verfolgen? Und warum gibt Deutschland zwar viel Geld für Ökostrom aus, vernachlässigt aber sträflich die weitere Erforschung erneuerbarer Energien und von Energiespartechnologien? Weiterlesen

Island_Eisberge_am_Schwarzen_Strand_11

Weltklimakonferenz in Paris: Zwei Strategien im Umgang mit dem Klimawandel für ein eher kleines Land wie Deutschland

In ein paar Tagen, am 30. November, beginnt die 21. Weltklimakonferenz in Paris. Die inhaltliche Vorbereitung der Konferenz bestand im Wesentlichen darin, Selbstverpflichtungen zu mehr oder weniger großen Treibhausgasemissionen von inzwischen 160 Staaten einzusammeln. Doch warum ist das keine erfolgversprechende Strategie, mit der man dem Problem Klimawandel wirksam begegnen kann?

Weiterlesen

Schweine

Wein aus Portugal, Tuch aus England, Fleisch aus Deutschland: Lehren für TTIP

Werner Vontobel greift für „flassbeck economics“ Grundsatzfragen des internationalen Freihandels auf. Das ist natürlich gerade vor dem Hintergrund der TTIP-Verhandlungen interessant. Eine Stellungnahme.

Weiterlesen

Linktipp: Wie gefährlich ist Fliegen?

Germanwings storniert kostenlos Flugbuchungen. Für Passagiere, die nach dem jüngsten Flugunglück nun Flugangst bekommen haben. Damit provoziert Germanwings allerdings vielleicht noch mehr Verkehrstote. Patrick Bernau von der FAZ hat sich nämlich mal die Daten angeschaut, wie gefährlich Fliegen und seine Alternativen sind:

Warum ist der Ölpreis so stark gefallen?

Der drastische Sturz des Ölpreises von über 100 $ je Fass auf unter 50 $ ist meiner Ansicht nach ein wirtschaftliches Mysterium, nur schwer ohne Verschwörungstheorie zu erklären. Gerald Braunberger versucht es zumindest im Fazit-Blog:

Demnach hatten die Ölunternehmen aufgrund ihrer hohen Verschuldung hatten gar nicht die Wahl auf den Preisverfall mit einer Verknappung des Angebots zu reagieren. Ganz im Gegenteil mussten sie zum Ausgleich für gesunkene Preise die Fördermenge ausweiten. Und das ließ den Preis weiter abstürzen.

Ich denke, in einer ähnlichen Zwickmühle stecken Öl fördernde Krisenstaaten wie Venezuela.

Zum Vergrößern klicken

Finale der Blogparade „Förderung erneuerbarer Energien und das EEG“

Ist die Förderung durch das EEG angemessen? In der Summe wie auch in ihrer Verteilung? Und werden die Kosten des EEG angemessen aufgeteilt? Das hatte ich Ende Oktober die Wirtschaftsblogger zu Beginn der Blogparade gefragt. Fünf von ihnen haben ihre Gedanken dazu in einem Beitrag niedergeschrieben.

Weiterlesen

Occupy World Street

Occupy World Street: Esoterik statt Ökonomik?

Ist ja schon etwas länger her, als bei irgendeiner Fernsehtalkshow so eine süße Occupy-Aktivistin auftrat, direkt aus dem Zeltlager herausgeholt, und mir Zuschauer mitteilte, wir müssten mal miteinander reden. Über was genau, das wurde mir nicht klar. Als ich dann die Werbung für Ross Jacksons Buch „Occupy World Street“ sah, dachte ich mir, vielleicht kann es mir dieser ältere, gesetzte Herr besser erklären.

Weiterlesen